direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

1 Modul- und Lehrveranstaltungsangebot

Lupe

Das Fachgebiet Grundbau und Bodenmechanik bietet die in der Tabelle 1 aufgeführten Mastermodule mit den zugehörigen Lehrveranstaltungen an. Studierende der Vertiefungsrichtung Geotechnik müssen Module im Umfang von 24 LP belegen, davon 6 LP für ein Projekt. Die Belegung der Module "Spezielle Kapitel der Geotechnik" und "Baugrunddynamik" wird ausdrücklich empfohlen. Es ist z.Zt. keine Doppelvertiefung im Kompetenzfeld Geotechnik möglich.

2 Modulinhalte und Prüfung

Spezielle Kapitel der Geotechnik
Nachweise der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Grundbauwerken bei schwierigen Randbedingungen und Baugrundverhältnissen, räumliche Erddrucktheorien, elastische Flächen-gründungen, Boden-Bauwerk Interaktion.
Prüfung: 2-stündige Klausur.

Baugrunddynamik
Grundlagen der Schwingungslehre, Systeme mit konzentrierten Massen, homogene Systeme, Wellenausbreitung im Baugrund, dynamisch belastete Gründungen.
Prüfung: 2-stündige Klausur.

Numerische Verfahren in der Geotechnik
Grundlagen der nichtlinearen FEM, Besonderheiten der Geotechnik, Exkurs Kontinuumsmechanik, stoffliche Modellierung des Baugrundverhaltens, numerische Implementierung und Vergleich nichtlinearer Stoffgesetze, Anfangszustand des Baugrunds, Simulation von Bauzuständen.
Prüfung: Portfolioprüfung.

Bodenmechanisches und bodendynamisches Praktikum
Grundlagen der Messtechnik, physikalische Bodeneigenschaften, Ödometer-, Triaxial- und Rahmenscherversuch, Bohrungen, Sondierungen, Probenentnahme, Plattendruckversuch. Erschütterungsausbreitung, Erschütterungsschutz, Schwingungsisolierung, bodendynamische Versuche.
Prüfung: Portfolioprüfung.

Verfahren des Spezialtiefbaus für geotechnische Großprojekte
Bodenverbesserung und Bodenverfestigung, Bodenverdichtung und -austausch, Injektionsverfahren und -mittel. Planung und Ausführung geotechnischer Großprojekte, Bauver-fahren, Ausführungsmöglichkeiten bei ausgeführten Großprojekten.
Prüfung: Mündlich.

Geotechnisches Erdbebeningenieurwesen
Wirkung und Entstehung von Erdbeben, seismologische Grundlagen, Ausbreitung von Erdbebenwellen, seismische Einwirkungen, Boden-Bauwerk-Interaktion, Erdbebenbemessung, Baugrundverbesserung in Erdbebengebieten, seismische Gebäudeisolierung, Erdbebennormen.
Prüfung: Mündlich.

Tunnelbau
Offene und geschlossene Bauweisen, Unterwassertunnel, bergmännischer Tunnelvortrieb und Schildvortrieb.
Prüfung: 1,5-stündige Klausur.

Grundbauseminar
Ausgewählte Kapitel aus den Gebieten der Geotechnik, Vorträge nationaler und internationaler Experten, Vorträge von Doktoranden, Vorträge der Studierenden.
Prüfung: Portfolioprüfung (schriftliche Ausarbeitung und Vortrag).

Studienarbeit Geotechnik
Nähere Informationen siehe Abschnitt 3.
Prüfung: Portfolioprüfung (schriftliche Ausarbeitung und Vortrag).).

Umweltgeotechnik wird derzeit nicht angeboten.

3 Projekt (Studienarbeit) und Masterarbeit

Der Leistungsumfang des Projekts beträgt 6 LP (nach ECTS). Es ist als schriftlicher Bericht anzufertigen und im Rahmen eines 15-minütigen Vortrages mit anschließender Diskussion (max. 30 min) vorzustellen. Das Projekt kann von mehreren Studierenden gemeinsam angefertigt werden. Die Studierenden sollten einige Wochen bevor sie mit der Bearbeitung beginnen wollen Rücksprache mit den Assistenten zur Vorbereitung des Themas halten.

Der Leistungsumfang der Masterarbeit beträgt 30 LP (nach ECTS). Sie besteht aus einer schriftlichen Ausarbeitung und einem 30-minütigen institutsöffentlichen Vortrag mit anschließender Diskussion (max. 30 min). Die Masterarbeit kann von mehreren Studierenden gemeinsam angefertigt werden. Da es sich bei der Masterarbeit um eine Prüfungsarbeit handelt, muss sie beim Prüfungsamt beantragt werden. Die Studierenden sollten einige Wochen vor der Beantragung Rücksprache mit den Assistenten zur Vorbereitung des Themas halten.

Auswahl von Themenbereichen für Studien- und Masterarbeiten

  • Bodenmechanische und bodendynamische Laborversuche
  • Geotechnische Modellversuche
  • Nichtlineare Stoffgesetze für Böden
  • Numerische Methoden für die statische und dynamische Boden-Bauwerk Interaktion
  • Numerische Modellierung und Berechnung von Grundbauwerken

Weitere Informationen befinden sich hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fachgebietsleitung

Prof. Dr.-Ing. F. Rackwitz
030/ 314 72341
Gebäude 13b, 4. OG
Raum 402

Webseite

Sekretariat

Frau Nancy Hadzik-Schulz
030/ 314 72341
Gebäude 13b, 4. OG
Raum 403

Webseite