direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abstract 7

Vorteile schlanker Pfahlsysteme nach DIN EN 12699 im märkischen Sand

Dipl.-Ing. Thomas Garbers
Ingenieurservice Grundbau GmbH

Dipl.-Ing. Torsten Hauser
Franki Grundbau GmbH & Co. KG

Schlanke Pfahlsysteme nach DIN EN 12699 verdrängen bei der Herstellung den anstehenden Baugrund vollständig. Dadurch erfolgt eine Verdichtung und somit Steigerung der Tragfähigkeit. Gerade im märkischen Sand, der im Allgemeinen bis in große Tiefen eine nur lockere bis mitteldichte Lagerung besitzt, kommen diese Vorteile voll zur Geltung. Zudem müssen Bohrpfähle

nach DIN EN 1536 aufgrund des hoch anstehenden Grundwasserstandes und der Durchlässigkeit der Sande mit Wasserauflast hergestellt werden, was die Herstellung deutlich schwieriger macht.

Im Vortrag werden anhand ausgeführter Projekte und Probebelastungen die Vorteile dieser Pfahlsysteme gegenüber fördernder Systeme nach DIN EN 1536 vorgestellt. Dabei werden folgende Aspekte angesprochen:

  • Äußere Tragfähigkeit
  • Wirtschaftlichkeit
  • Umweltbeeinflussung
  • Qualitätssicherung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe