direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abstract 9

Hafen Wien Freudenau -
Erweiterung eines Hochwasserschutzdammes unter Verwendung des angefallenen und insitu vergüteteten Dichtwandaushubs

Dipl.-Ing. Michael Heymann,
Dipl.-Ing. Ulrich Czogalla
Eurosond GmbH

Dr.-Ing. Wolf-Rüdiger Linder
ehemals Brückner Grundbau GmbH

Zu Ertüchtigung eines bestehenden Hochwasserschutzdammes wurde in den Jahren 2008 und 2009 im Hafen Wien Freudenau eine 40 cm starke Einphasendichtwand als innen liegendes Dichtungselement hergestellt sowie der Hochwasserschutzdamm erhöht und erweitert.

Als Dammschüttmaterial war ein weitgestuftes Material mit vorgegebener Kornverteilungskurve sowie einem Größtkorn von 150 mm vorgesehen und mit einer Proktordichte von mindestens 100% und einem EV1 von ≥ 35 MN/m² einzubauen.

Der im Zuge der Dichtwandherstellung geförderte Aushub bestand im wesentlichen aus den kiesigen Auffüllungen des bestehenden Dammes, den kiesigen und nahezu feinteilfreien Flusssedimenten der Donau und dem bindigen Material des Einbindehorizontes.

Es war geplant den Dichtwandaushub als Grundstoff für das Dammschüttmaterial zu verwenden. Hierzu musste das Aushubmaterial aufbereitet und vergütet werden. Zur Entwicklung eines praktikablen Verfahrens wurden zunächst Großversuche auf der Baustelle durchgeführt, um das Dammmaterial gemäß den Anforderungen wirtschaftlich auf der Baustelle aufbereiten zu können.

Im Zuge der Maßnahme wurden insgesamt ca. 45.000 m² Dichtwand hergestellt und aus diesem Aushub ca. 15.000m³ Dammschüttmaterial gewonnen, wobei 12.000 m³ für die Dammverbreiterung eingebaut und die restlichen 3.000 m³ für an anderes Projekt verwendet wurden.

Der Vortrag beinhaltet eine Vorstellung des Hochwasserschutzprojektes, eine Darstellung der für eine Wiederverwendung von Dichtwandaushub zu lösenden Aufgabenstellungen, die sich hieraus ergebenden Vorversuche und schließlich die baupraktische Umsetzung mit den zugehörigen Qualitätsüberwachungsmaßnahmen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe