direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abstract 9

Felsklassifizierung mit Hilfe des Q-Wert Systems und innovative Hohlraumgestaltung am Beispiel des Projekts Norra Länken, Baulos NL35, Stockholm

Dipl.-Ing. Felix Lenzen
Hochtief Construction AG / Niederlassung Verkehrsprojekte und Hohlraumbau Frankfurt am Main

Die Umsetzung des Projekts „Norra Länken“ am nördlichen Stadtrand der schwedischen Hauptstadt Stockholm ist eine Erweiterung der innerstädtischen Autobahn und wird nach Fertigstellung im Jahr 2015 den nördlichen Abschnitt des geplanten Autobahnrings um das Stockholmer Stadtzentrum bilden. Der Großteil der im Zuge dieser Erweiterung hergestellten Autobahn wird unterhalb der Erdoberfläche verlaufen. Die hierfür notwendigen Tunnelbauwerke werden hauptsächlich in massivem Fels errichtet.

Wie in weiten Teilen des skandinavischen Raums üblich, erfolgt auch auf dem Projekt „Norra Länken“ die Bestimmung der permanenten Tunnelsicherung im Verlauf der Vortriebsarbeiten mittels des Q-Wert Systems. Dieses erlaubt in der Regel den Verzicht auf einen massiven Ausbau zur Sicherung des ausgebrochenen Hohlraums und schafft somit neben der Möglichkeit der Kostenreduzierung auch Raum zur kreativen Gestaltung des Verkehrsraums.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe