direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vortrag 8

Der City-Tunnel Leipzig
Umfängliche Gebäudesicherungen durch Hebungsinjektionen

Dr.-Ing. Stefan Franz
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und –bau GmbH

Dr.-Ing. Fabian Kirsch
GuD Geotechnik und Dynamik Consult GmbH, Berlin

Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter
GuD Geotechnik und Dynamik Consult GmbH, Berlin

Im Zuge der Projektrealisierung des City-Tunnels Leipzig werden in bisher einzigartigem Umfang Gebäudesicherungsmaßnahmen durch Hebungsinjektionen durchgeführt. Sie ermöglichen nach dem Compensation-Grouting-Verfahren einen kontinuierlichen und zeitnahen Ausgleich der unvermeidlichen Setzungen, die ursächlich durch den Schildvortrieb hervorgerufen werden, der unter der Innenstadt von Leipzig mit ihrer historischen Altbebauung hindurch erfolgt.

Der vorliegende Beitrag enthält eine kurze Einführung in das Gesamtprojekt City-Tunnel Leipzig mit einer Verdeutlichung der Projektverantwortlichkeit und der einzelnen Projektlose. Die für die Hebungsinjektionen eingesetzten Technologien und die entsprechenden Vorgehensweisen werden detailliert erläutert und an Beispielen veranschaulicht. Eine wirtschaftliche Gesamtbetrachtung der Maßnahmen zur Kompensationsinjektion schließt den Beitrag ab.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe