direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vortrag 11

Ein umfassendes Prognoseprogramm für Erschütterungen

Dr.-Ing. Lutz Auersch
Bundesanstalt für Materialforschung und prüfung, Berlin

Prof. Dr.-Ing. Werner Rücker
Projektleiter Bundesanstalt für Materialforschung und prüfung, Berlin

Dr.-Ing. Friedrich Krüger
Projektleiter Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen, Köln

Prof. Dr.-Ing. Stavros Savidis
Projektleiter Technische Universität Berlin, Grundbau und Bodenmechanik

Fahrende Züge erzeugen in ihrer Umgebung Schwingungen, die Menschen oder empfindliche Maschinen beeinträchtigen können. Die Prognose dieser Schwingungen ist für die Planung von neuen Bahnlinien oder neuen Gebäuden in der Nähe von bestehenden Bahnlinien von großer Bedeutung. Gegebenfalls notwendige Minderungsmaßnahmen können dann einfacher und kostengünstiger berücksichtigt werden. Die Prognose von Erschütterungen umfasst die einzelnen, getrennt voneinander zu betrachtenden Teilbereiche:

  • Lastenentstehung im Zusammenwirken von Fahrzeug und Fahrweg (Emission),
  • Erschütterungsausbreitung durch den Boden (Transmission) und
  • Übertragung der Schwingungen vom Boden in benachbarte Gebäude (Immission).

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat ein mehrjähriges Forschungsprogramm zur Erschütterungsprognose gefördert, an dem neben der BAM (Auersch et al 2006) auch die STUVA Köln (Krüger 2006) und das Grundbauinstitut der TU Berlin (Savidis et al 2006) beteiligt waren. Neben dem BMBF unterstützten die Deutsche Bahn, die Hochtief AG und die Porr GmbH finanziell die BAM-Forschungsarbeiten. Innerhalb der Arbeitsgruppe hatte die BAM die Aufgabe, die physikalischen Modelle für die einzelnen Teilbereiche Emission, Transmission und Immission zu entwickeln und für ein einfaches Prognosemodell aufzubereiten. Die Aufgaben der Projektpartner lagen bei den Minderungsmaßnahmen in allen drei Teilbereichen (TUB) beziehungsweise beim Nahverkehr und beim sekundären Luftschall (STUVA).

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe